Der deutsche RoboCup trauert um Professor Gerhard Kraetzschmar

Mit großer Trauer und Bestürzung hat uns die Nachricht vom Tod unseres langjährigen Mitglieds des RoboCup Regionalkomitees Deutschlands, Prof. Dr. Gerhard Kraetzschmar, erreicht. Nach schwerer Krankheit, von der er sich gut zu erholen schien, verstarb er überraschend am 24. Juli im Kreis seiner Familie.

Seit seiner Gründung war Gerhard Kraetzschmar im Regionalkomitee Deutschland für den RoboCup tätig und hat es bis zu seinem Tod aktiv unterstützt und geprägt. Auf ihn und seine Weitsicht geht die Gründung und Weiterentwicklung mehrerer Ligen auf internationaler Ebene zurück. Beispielsweise hat er wesentlich die @Work Liga mit gegründet, die sich mit zukunftsorientierten Aufgaben für intelligente mobile Assistenzroboter in der Produktion bereits beschäftigte, als der Begriff Industrie 4.0 noch gar nicht geprägt war.

Besonders lag ihm der Nachwuchs am Herzen. Mit seinem Engagement im RoboCup Junior half er, die Robotik und die Informatik zehntausenden Schülerinnen und Schülern näher zu bringen.

Von 2005 bis 2016 sowie seit 2018 war er als Trustee im höchsten internationalen Gremium der RoboCup Federation tätig und stand ihr von 2009 bis 2016 als Vice President vor. In der weltweiten RoboCup-Gemeinschaft ist die Bestürzung und Trauer über seinen Tod groß.

Sein Tatendrang, seine Zuversicht und seine unbändige positive Art wird uns besonders in Erinnerung bleiben. Sein vorwärts gerichteter Umgang mit seiner schweren Erkrankung ist für uns alle ein beeindruckendes Vorbild.

Unsere besondere Anteilnahme gilt seiner Familie.

Deutsches Regionalkomitee RoboCup

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.